+420 465 461 581 kskct@kskct.cz

KF – FILTER MIT WICKELEINSATZ

Zur Filtration von mechanischen Verunreinigungen in Flüssigkeiten und Gasen.

Der KF Filter ist eine vielseitig einsetzbare konstruierte Armatur. Es handelt sich um einen Kerzenfilter, dessen Filtereinsatz sich im Behälter mit Deckelverschluss befindet.

Der KF Filter verfügt über einen Filtereinsatz. Der Filter besteht aus einem Gehäuse (Behälter), Deckel, Gummidichtung und Filtereinsatz, der jedoch zum Filter separat in der Qualität nach Kundenwunsch geliefert wird. Ein- und Austritt der Betriebsflüssigkeit befinden sich im Filterdeckel. Der Anschluss erfolgt auf beiden Seiten mit Innengewinde G1″. Die Dichtung zwischen dem Deckel und Gehäuse ist ein O-Ring. Der Filtereinsatz ist zylindrisch und 250 mm lang. Der Einsatz besteht aus auf einem Kunststoffkern gewickelten PP-Fasern. Der Filter KF wird in drei Ausführungen hergestellt und geliefert.

Grundtypen der Filter KF
KF-U – Schwarz für den industriellen Einsatz, nicht freigegeben für den Kontakt mit Trinkwasser, Material ABS/ABS-750 SW
KF-P – Weiß freigegeben für den Kontakt mit Trinkwasser, Material ABS/ABS-750 SW
KF-Ch – Blau vorgesehen zur Filtration von chemischen Lösungen, Material Polypropylen/TABOREN PH 81 C 40

Grundlegende technische Daten:
Durchlässigkeit des Filters je nach Filtereinsatz
Dauerhafte Betriebstemperatur 50 °C
Max. Druck PN 1 (1 MPa)
Nennweite DN 25 (1″)
Gewicht (kg) 1,1 kg
O-Ring-Dichtung Silikongummi O 95 x 85 mm

Der Filter KF-P wird durch den Beschluss des Haupthygienikers Az. HEM-3244-16.12.99/47134 zum Kontakt mit Trinkwasser freigegeben.

Gewickelte Filtereinsätze PP EKOFIL in die Filter KF

Hersteller SINTEX, a.s. Česká Třebová

MERKMALE & FUNKTIONSEIGENSCHAFTEN

Diese Filter dienen zu Filtration von durch mechanische Verunreinigungen kontaminierten Flüssigkeiten und Gasen. Sie bestehen aus einer perforierten PP- Hülse, auf die PP-Fasern gewickelt werden.

Die hohe chemische Beständigkeit der Faser und Hülsen lässt auch eine Filtration von aggressiven Flüssigkeiten zu.

Durch die spezielle Konstruktion erreichen sie sehr gute hydrodynamische Eigenschaften (minimaler Druckverlust, hohe Geschwindigkeit der Filtration) bei ausgezeichneter und effektiver Wirkung der Filtration.

Die suspendierten Artikel werden bei der Filtration auf der Oberfläche und im Inneren der porösen Filterkerze zurückgehalten. Dank der speziellen Form der Wicklung werden “Zellen” gebildet, die eine Tieffiltration ermöglichen. Die Öffnungen im Filtereinsatz haben den Charakter von Kapillaren. Am Beginn der Filtration kommen die Größe, Anzahl und Länge der Poren zur Geltung. Im Laufe der Filtration bildet sich kontinuierlich eine zusammenhängende Schicht der zurückgehaltenen Partikel und die Filtrationsfähigkeit des Filterkuchens tritt in den Vordergrund. Mit der zunehmenden Stärke des Filterkuchens und dem steigendem Distributionsspektrum der Partikelgröße sinkt die Filtrationsgeschwindigkeit und steigt die Wirksamkeit des Filters.

Die Lebensdauer des Filtereinsatzes ist von einer Vielzahl von Faktoren abhängig, wie der geeigneten Durchlässigkeit, Menge der gefilterten Suspension, Konzentration der Partikel in der Suspension, Spektrum der Partikelgröße in der Suspension, Charakter der Partikel usw.

Grundlegende technische Daten
b 250 mm
Durchmesser der Wicklung 57-65 mm
Innendurchmesser der Hülse 28 mm
Material der Faser und Hülse polypropylen
Maximale Betriebstemperatur 60 °C
Maximaler Druck 500 kPa

Übersicht der Ausführungen
Typ S O O/L
Durchlässigkeit in μm 0,5-1-3-5-10-20-50-100 5-10-20-50-100 0,5-1-3-5-10-20-50-100
Durchlässigkeit in μm Standard Spezielle Spezialreinheit für den Kontakt mit Lebensmitteln
Einsatzbereich: Industrie: Chemie
Elektrotechnik
Fotografie
Galvanische Technik
Landwirtschaft
Chemie
Elektrotechnik
Kosmetik
Fotografie
Pharmazie
Galvanische Technik
Landwirtschaft
Lebensmittel
Kosmetik
Pharmazie
Medizin
Sonstige spezielle Anwendungen in reiner Industrie

Durchflussmenge in l/Std (Wasser, sauberer Filtereinsatz)
Durchlässigkeit 0,5 1 3 5 10 20 50 100
Delta p = 10 kPa 120 240 350 450 600 650 950 1050
Delta p = 50 kPa 700 1200 1800 2100 2400 2500 3300 3700

Die genannten Werte sind nur informativ. Die tatsächliche Durchflussmenge ist von folgenden Faktoren abhängig:

  • Durchlässigkeit der Filterkerze
  • Druckgefälle
  • Art der Flüssigkeit (Viskose)
  • Stufe der Verunreinigung (Konzentration der Partikel)
  • Spektrum der Partikelgröße:
  • Zusetzen der Filterkerze

Die Filtereinsätze O/L sind durch den Beschluss des Haupthygienikers Az. HEM-324.4-28.5.1993 zum Kontakt mit Trinkwasser freigegeben.